7. Sep. 2019, 23:30 Uhr

Confoederatio Heuchlerae: CH!

CH: ein winziges Land, mitten in Europa, wie ein Inselchen...

Hey, ihr Lieben,
da 
🌌🌍🌌🌏🌌🌎🌌draussen!

Wann werden wir endlich die Augen öffnen und erkennen, dass wir zu einem grossen Teil von arroganten, profit- und machtgierigen Managern und Politiker_innen tagtäglich hundertfach betrogen, geblendet und für dumm verkauft werden!

Teil I: Wie dekadent doch dieses Land 'CH' ist: Confoederatio Heuchlerae!

Wieso gibt es eigentlich immer noch einen "Sozialen Frieden" hier im vermeintlich korruptesten Land der Welt, das einen steigenden Bevölkerungsanteil von am Existenzminimum und gar in der Armut lebenden Menschen aufweist?
615'000 Menschen waren im Jahre 2016 von der Einkommensarmut betroffen!
Das sind ca. 7,5 % der CH-Bevölkerung!

Inzwischen (2019) sind es mindestens 675'000 von der Armut betroffene Menschen!
Das sind ca. 8 % der CH-Bevölkerung!

Die Tendenz steigend und - diese profit- und machtgierigen Politiker_innen und Manager_innen streichen uns bald jeden Tag noch mehr Leistungen!

Die Armutsgrenze wird vom Bundesamt für Statistik (BFS), Abteilung Gesundheit und Soziales, so definiert: (Zitat ex Website BFS) "Im Jahr 2016 betrug die Armutsgrenze durchschnittlich 2'247 Franken pro Monat für eine Einzelperson und 3'981 Franken pro Monat für einen Haushalt mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern unter 14 Jahren." (Zitat Ende.)

Eine kleine Gedankenspielerei:
Die Reise von 100 Post-Kadern nach Vietnam (Jan. 2019), und ich berechne jetzt mal nur ganz vorsichtig die Reise, müssten sicher mindestens etwa CHF 100'000.- gekostet haben. Wenn jede_r bloss 1 Mal in einem Hotel übernachtet hat, so sind das weitere, sagen wir mal, CHF 10'000.- Kosten. Dann haben sie wahrscheinlich gut, aber preiswert, gespeist und getrunken. Das macht dann wahrscheinlich etwa CHF 2'000.- Kosten. Gut, in der Zeit haben sie ja auch Lohn erhalten und vielleicht noch Spesen. Das ergibt dann insgesamt noch etwa CHF 50'000.- Löhne und etwa CHF 8'000.- Spesen.
Somit sind wir jetzt bei etwa CHF 170'000.- Kosten für die Vietnam-Reise dieser illustren Reisegruppe.

Wenn wir das jetzt umlegen auf die von der Armut betroffenen Menschen ergibt das folgendes Bild:
Mit diesen, doch eher sehr bescheiden und vorsichtig gerechneten "Post-Kader-Vietnam-Reise-Grüppchen-"Kosten von etwa CHF 170'000.- könnten, gemäss Armuts-Definition, rund 42-vierköpfige Familien, das sind 168 Menschen(!), oder rund 75 Einzelpersonen einen ganzen Monat lang überleben!

Hey, wacht auf!

Es ist definitiv genug, dass genau uns, diesen in der Armut lebenden Menschen, unsere Politiker_innen und Manager_innen sogar noch Leistungen kürzen wollen!
Sparen, sparen und nochmals sparen!

Es wird ja nur dort gespart, wo es zu Lasten von den Menschen geht, die eh schon von der Armut betroffen und in der Armutsfalle sind, keinen materiellen Besitz und kein Geld mehr haben und - meistens auch die Kraft und der Selbstwert fehlen, um sich zu wehren und so keine Chance haben zu ihrem Recht zu kommen!

Ich lasse euch ihr Lieben da 🌌🌍🌌🌏🌌🌎🌌 draussen in Ruhe - für heute!

Fortsetzung folgt...

⏳✊🏼🕊💚

 

powered by anthrazit